TRANSITRAUM

TRANSITRAUM
Ein Raum, zwei Beamer, drei Bauzäune, 14 Gepäckstücke aus 42 Euro-Norm-Kisten. Es riecht nach Heimaten. Gibt es das eigentlich im Plural? Zwei Performerinnen nehmen uns mit auf den Weg. Wohin sind wir unterwegs, was verlassen wir, wenn wir weggehen, was nehmen wir mit und was braucht man dort nicht, wo wir hingehen? Wir stoßen auf Grenzen. Wir kommen an. Sind wir angekommen, wenn wir die Vergangenheit vergessen haben oder wenn wir fehlerfrei einen Brief an die Rentenkasse schreiben können?
missingdots nimmt das Publikum mit auf den Weg durch eine interaktive Rauminstallation und lädt ein, sinnlich teilzunehmen an unterschiedlichen Aspekten von Migration, von Grenzüberschreitung, von Ankommen und Begegnung.

Premiere 25.09.2020 im Societaetstheater Dresden

Künstlerisches Kollektiv
Performance-Schauspiel
Julia Amme
Performance-Tanz Helena Fernandino
Bildende Kunst Svea Duwe
Regie/Dramaturgie  Katja Heiser
Videoprojektion Franziska & Sophia Hoffmann
Sounddesign Nils Michael Weishaupt
Foto Julis Zimmermann
Video ravirfilm

Förderer
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Amt für Kultur und Denkmalschutz
Wir Gestalten Dresden #kunsttrotzcorona
Kooperationspartner
Societaetstheater Dresden